Chronik

Sportfreunde Owingen-Billafingen e.V.

Geschichte des Vereins aus der Festschrift 2006 und ergänzt von Helmut Haller 2010

Am 27. Mai 1981 kam es zur Gründungsversammlung der Sportfreunde Owingen-Billafingen im Gasthaus Engel in Owingen.  Unter  Leitung  des  damaligen  Bürgermeisters,  Herrn Karl-Friedrich  Reiner  wurde  die  erste  Vorstandschaft  der Sportfreunde  von  81  anwesenden  Gründungsmitgliedern  gewählt.

 

 

K.F. Reiner

 

1. Vorstand wurde Herr Hans Winkelmann, der dieses Amt fortan  für  die  nächsten  12  Jahre wahrnahm. Zu  seinen Stellvertretern  wurden  Herr  Eduard  Barth  und  Herr  Werner Siber gewählt.
Die SOB, wie der Verein schon nach kurzem von allen genannt  wurde,  hatte  sein  Hauptaufgabenfeld  im  Bereich  des Fußballsports. Von Anfang an  wurde mit zwei aktiven Mannschaften an der Verbandsrunde des Südbadischen Fußballverbandes teilgenommen. Die 1. Mannschaft spielte in der Kreisliga A  und  die  2. Mannschaft spielte um die Meisterschaft in der  Kreisliga  B.  Abwechselnd  wurden  die  Heimspiele  auf  den Sportplätzen in Owingen und Billafingen  ausgetragen. Erster Trainer dieser Mannschaften war Herr Rudolf Fischer. Neben den  aktiven  Mannschaften  wurden  von  den  Sportfreunden von Beginn  an  auch  Jugendmannschaften  ausgebildet  und in den jeweiligen Verbandsrunden betreut.
Durch  den  Quasizusammenschluss  des  FC  Billafingen (Gründung 1958)  und  des SV Owingen (Gründung 1949) waren die Sportfreunde von ihrer Gründung an bereits einer der
an Mitgliedern stärksten  Vereine in der Gemeinde.

Sportzentrum Rebhalde

Einen  ersten  großen  Höhepunkt  in  der erst  kurzen  Vereinsgeschichte  konnten die  Sportfreunde  Owingen-Billafingen am  04.08.1985  feiern.  An  diesem  Tag wurde  mit  einem  großen  Rahmenprogramm  das  Sportzentrum  Rebhalde eingeweiht.  In  nur  einem  Jahr  Bauzeit seit  dem  1.  Spatenstich  war  ein  Sportgelände  mit  Vereinsheim  entstanden, dass  ohne übertreiben  zu  wollen,  zu den  schönsten  Anlagen  im  gesamten Bezirk  gezählt  werden  kann.  Mit  einem hohen Maß an Engagement und Eigeninitiative haben die Mitglieder der Sportfreunde hier gemeinsam etwas geschaffen, was seines Gleichen sucht.

Besonders dem unermüdlichen Einsatz des 1. Vorstandes  Hans  Winkelmann  war  es zu  verdanken,  dass  die  Sportfreunde von  nun  an über hervorragende  Trainings- und  Spielmöglichkeiten  verfügten.  In  Anerkennung  seiner  Verdienste um den Sport erhielt  Hans Winkelmann von  Bürgermeister  Reiner  die  Ehrennadel  des  Landes  Baden-Württemberg verliehen.

Das  Sportzentrum  Rebhalde  verfügt  über  zwei  große  Rasenplätze, davon ein Platz mit einer guten Flutlichtanlage ausgestattet wurde, eine 100 Meter-Tartanbahn  und  zwischenzeitlich wurde  die  Anlage  noch  um  eine  Skaterbahn mit Basketballkorb erweitert.
Im  Rahmenprogramm  der  Einweihung der  Anlage  wurden  die  Sportplätze durch  ein Gaudi-Spiel  der Gemeinderäte gegen  die  Vereinsvorstände  (Ergebnis 1:3)  und  ein Freundschaftsspiel  der  1.Mannschaft der SOB gegen Bietingen,  das  die SOB mit  2:1  gewannen, eingeweiht.

Ehrenvorstand Hans Winkelmann

Nach 12 jähriger Tätigkeit als 1. Vorstand der  Sportfreunde  Owingen-Billafingen gibt  Hans Winkelmann  sein  Amt  in  der Generalversammlung  am  16.04.1993  ab.  Zu seinem  Nachfolger  wird  Herr  Werner  Paul Siebert gewählt. Für seine langjährige Tätigkeit zu  Gunsten  des  Vereinslebens,  er  war  zuvor bereits  8  Jahre  1.  Vorstand  des  SV  Owingen, wird  Herr  Hans  Winkelmann  durch  die Generalversammlung zum Ehrenvorstand auf Lebenszeit ernannt.

Ehrenmitglied Karl-Friedrich Reiner
Über  32  Jahre  war  Herr  Karl-Friedrich  Reiner  Bürgermeister der  Gemeinde  Owingen.  In  seine Amtszeit fiel die Gründung der SOB. Die  Verwirklichung  des  Projektes Sportzentrum  Rebhalde  trägt  nicht unwesentlich  seine  Handschrift.  Als Würdigung  seiner  Verdienste  um den  Sport  und  den  Sportverein  in Owingen wurde der Altbürgermeister und  Ehrenbürger  von  Owingen  in der  Generalversammlung  der  SOB am  22.02.2002  zum  Ehrenmitglied der Sportfreunde Owingen-Billafingen ernannt.

Ehrenmitglieder Erich Waibel und Werner Siber

Für ihr langjährige Schiedsrichtertätigkeit und aktive Vereinsarbeit wurden in der Generalversammlung am 16. März 2012 jeweils zu Ehrenmitglieder des Vereins ernannt:

Erich Waibel für 60 Jahre Mitgliedschaft beim SV Owingen und beim SOB, sowie für 25jährige aktive Schiedsrichtertätigkeit von 1968 bis 1992.

Werner Siber für 50 Jahre Mitgliedschaft beim SV Owingen und beim SOB, sowie viele 40 Jahre aktiver Schiedsrichter von 1964 bis 2003.