Vorbericht zum Spiel gegen den SV Mühlhausen

Hallo liebe Sportfreunde,

 

herzlich Willkommen auf der Rebhalde zum heutigen Spieltag.

 

Die SOB hoffen einen schönen Sportsonntag mit euch hier auf unserem schönen Sportgelände genießen zu dürfen. So scheint es doch immer schwieriger zu werden komplette Spieltage abzuhalten, sind so langsam Spielabsagen in allen Spielklassen auf Grund von positiven Corona Fällen an der Tagesordnung.

Umso mehr heißt es die Fußballtage zu genießen und Freude daran zu haben.

 

So kommt es um 12:00 Uhr zur Partie zwischen den Reservemannschaften der SOB und des FC Uhldingen. Leider tut sich unsere 2. Mannschaft in dieser Saison noch recht schwer und schafft es vor allem nicht ihre Chancen in Tore umzusetzen. Wäre dieses Manko nicht so eklatant könnte man in der Tabelle deutlich besser dastehen. Momentan belegt man den 9. Tabellenplatz und kann damit nicht zufrieden sein. Der FC Uhldingen befindet sich auf Platz 4, jedoch mit nur drei Punkten Vorsprung. Es wäre also noch einiges möglich, wenn man mehr Spielwitz und Tore in sein Spiel einbringen könnte.

 

Um 15:30 Uhr das Hauptspiel unserer 1. Mannschaft. Hier freut es mich, mit Trainer, Benni Heim, und Vorstand, Christoph Schwarz, der Gäste zwei Freunde begrüßen zu dürfen. Ich hoffe aber, dass ich der einzige bin, der ggfs Gastgeschenke verteilt. Gegen den SV Mühlhausen wird man sich dies sicher nicht erlauben dürfen, da sich eine etablierte, wenn auch nach vielen Spielerwechseln im Sommer veränderte, Bezirksligamannschaft auf der Rebhalde einfindet.

Ein wichtiges, da für beide Mannschaften möglicherweise richtungsweisendes, Spiel. Mit einem Sieg kann man sich doch etwas von den zahlreichen Abstiegsrängen absetzen, auch wenn die Punktabstände noch einigermaßen gering sind.

 

Ich möchte die Mannschaften mit Trainern, Betreuern und Anhängern recht herzlich begrüßen.

Genauso gilt mein Gruß den Schiedsrichtern der heutigen Partien, Dominik Gehrke und Nicolas Dorss. Ich wünsche ihnen faire Spiele und ein glückliches Händchen in ihren Entscheidungen.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Harald Fischer