Spfr. Owingen-Billafingen – CFE Independiente Singen 4:6 (1:3)

Im dritten Heimspiel der Saison musste sich die junge Heimelf gegen die erfahreneren und abgezockteren Gäste aus Singen geschlagen geben. Beide Mannschaften benötigten kaum Zeit um ins Spiel zu finden. In der zehnten Minute konnte Indep. Singen das 1:0 durch Kugabi bejubeln. Wenige Minuten später konnte Dennis Sutera nach einem Solo über 50 Meter den Ausgleich für die Sportfreunde Owingen Billafingen erzielen. Nach 15 Minuten erzielte Bayram durch einen Distanzschuss den erneuten Führungstreffer für die Gäste. Nach diesem turbulenten Spielbeginn folgte eine Phase ohne nennenswerte Torchancen, ehe in der 36. Minuten ein langer Ball des Singener Schlussmanns per Kopf verlängert wurde, wodurch sich Kugabi alleine vor dem Torhüter der Sportfreunde wiederfand und auf 3:1 erhöhte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gäste zunächst aufmerksamer. Einen Fehlpass im Aufbauspiel der Heimelf konnte Ante Barjasic in der 50. Minute ausnutzen indem er den Torhüter umkurvte und zur 4:1-Führung für die Gäste einschoss. Nur drei Minuten später war es wieder Barjasic, der einen Querpass von Kugabi zur 5:1-Führung einschieben konnte.
Als es bereits nach einer deutlichen Niederlage aussah zeigten die Sportfreunde Owingen-Billafingen Charakter und kämpften sich zurück in die Partie. Durch zwei Treffer von Camara in der 55. und 62. Minute konnten sie auf 5:3 verkürzen. Beiden Toren ging jeweils ein Pass durch die Schnittstelle und ein von Camara gewonnenes Laufduell voraus. Camara war es auch der einen Strafstoß in der 69. Minute zum zwischenzeitlichen 5:4 verwandeln konnte. Als die Sportfreunde letztlich alles nach vorne warfen, konnten die Gäste erneut durch Kugabi, den 6:4 Endstand markieren.