Sportfreunde Owingen-Billafingen e.V.

 Spielberichte Saison 2017/2018

 Bezirksliga

 

aktuelle Ergebnisse/Tabelle aus fussball.de

 

 

 

SG Sauldorf – SG Owingen-Billaf./Bonndorf I 1 : 9 (1:2)

 

Mit gemischten Gefühlen fuhr unser Team zum Auswärtsspiel zum Tabellennachbarn Sauldorf. Die letzten 4 Spiele hatte man knapp verloren und man wusste von vielen Begegnungen in der Vergangenheit um die Stärke der Gastgeber mit Torjägerin Marina Axt.

Zudem musste man auf viele Stamm-Spielerinnen aus den verschiedensten Gründen verzichten. Auch stand keine etatmäßige Torhüterin zur Verfügung, sodass Kapitänin Melli Siber zwischen die Pfosten musste. Hinzu kam noch, dass Thea Haas und Anna Scholz erst ab der 2. Halbzeit auflaufen konnten.

Wieder dabei jedoch Brasilien-Rückkehrerin Julia Steppacher und Neuzugang Leoni Haarbach, die vergangenen Woche vom FC Überlingen an die Rebhalde wechselte.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Zunehmend wurde unser Team aber stärker und nahm das Heft in die Hand. In der 20. Minute war es dann soweit. Konfusion in des Gegners Strafraum, Jenny Veit reagierte am schnellsten und spitzelte den Ball über die Line zum umjubelten Führungstreffer. Nur 9 Minuten später schlug Jenny Veit einen raffinierten Eckball auf die im Strafraum lauernde Maike Bader, die diesen per Direktabnahme zum 0:2 in die Maschen setzte.

Aber Sauldorf steckte nicht auf und konnte in der 40. Minute durch Marina Axt auf 1:2 verkürzen was Spannung für die 2. Halbzeit erwarten ließ.

Doch schon in den ersten Minuten ließ unser Team erkennen, dass sie sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen wollten wie in den letzten Spielen.

Mit einem Doppelschlag in der 55. und 57. Minute erhöhte Larissa Siber auf 1:4 und setzte in der 63. Minute noch einen Treffer zum 1:5 drauf. Die Gastgeber hatten nun dem Angriffswirbel unserer SG nichts mehr entgegen zu setzen. Jenny Veit erhöhte in der 67. und 76. Minute auf 1:7. In der 83. war dann wieder Larissa Siber dran und vollendete zum 1:8. Den Schlusspunkt setzte dann Anna Scholz in der 86. Minute zum 1:9.

 

Am kommenden Wochenende empfängt unsere SG den Tabellendritten SV Mühlhausen.

Sollte unser Team in dieses Spiel den Elan und Geist von Sauldorf mitnehmen, wären 3 Punkte im Bereich des Möglichen.

 

Sonntag, 22.10.2017, 10.30 Uhr

Sportzentrum Rebhalde

SG Owingen-Billaf./Bonndorf I - SV Mühlhausen

 

SG Owingen/Billaf./Bonndorf I – FC Hilzingen I 3:4

 

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, 2. Min. das 0:1 für die Gäste. Es dauerte etwas bis sich die SG von dem frühen Rückstand erholt hatte, zeigten dann aber den Offensivgeist und wurden mit dem 1:1 in der 13. Min. belohnt, der Schuss von Melisa Meloncelli war sehenswert. Die SG versucht nun alles einen weiteren Treffer nachzulegen, aber die Defensive der Gäste war gut eingestellt, bis zur 26. Min.

Die SG bekam einen Elfmeter zugesprochen und Melissa Meloncelli verwandelte ihn sicher zum 2:1.

Man wollte nun nachlegen, aber die Gäste versteiften sich auf eine starke Defensive und vereinzelte Konter. Einer dieser Konter führte in der 32. Min. zum 2:2.

In der 2. Halbzeit war das Bestreben wieder in Führung zu gehen, ein raffinierter Eckball von Jenny Veit und die Mithilfe der Gäste führte zum 3:2 in der 57. Min.

Der Fleiß der Einheimischen wurde an diesem Tag nicht belohnt, sondern Fehler iin der Defensive nahmen die Gäste an und erzielten das 3:3 in der 65. Min. und das 3:4 in der 66. Min.

Die SG versuchte danach noch alles, aber die Gäste hatten sprichwörtlich eine Betonwand aufgebaut und diese konnte nicht durchbrochen werden.

 

Samstag 14.10.2017 16:00 Uhr

SG Sauldorf/Gallmannsw./Meßkirch – SG Owingen/Billaf./Bonndorf I

 


 

SC Konstanz/Wollmatingen I – SG Owingen/Billaf./Bonndorf I 2:1

 

Nachdem bereits die ersten beiden Spiele in der Bezirksliga jeweils knapp mit einem Tor Unterschied verloren wurden, nahm sich das Team für dieses Spiel viel vor. Man wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen. Und so präsentierte sich die Mannschaft auch. Angriff um Angriff rollte gegen das Tor der Einheimischen und in der 8. Min. setzte Amelie Ehrle einen 35 Meter Freistoß in die Maschen der Konstanzer. Trotz aller Bemühungen gelang es dann nicht, die Führung auszubauen.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, unser Team spielerisch überlegen und mit zahlreichen Torchancen.

In der 64. Min. glichen die Gastgeberinnen dann aus zum 1:1 und dann noch der unglückliche Führungstreffer in der 88. Min. zum 2:1.

 

Sonntag 08.10.2017 10:30 Uhr

SG Owingen/Billaf./Bonndorf I – FC Hilzingen

  

SG Owingen/Billaf.Bonndorf I – TuS Immenstaad I 1:2

 Leider keine Wiederholung zum Pokalspiel, einen Sieg.

Die Begegnung war von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Beginn für die Gäste, mit dem 0:1 in der 11. Min.

Von diesem Zeitpunkt konnten die Platzherrinnen mehr und mehr die Initiative auf dem Platz ergreifen.

Belohnt wurde die SG mit dem 1:1 in der 32. Min., Larissa Siber konnte ihren Sololauf mit dem Tor abschließen.

In der Folge versuchten beide Teams zum Torerfolg zu kommen, aber die Defensivabteilungen standen sicher.

Mit Beginn der 2. Hälfte kamen die Einheimischen hellwach aus der Halbzeitpause und hatten zwei tolle Möglichkeiten für einen Treffer, aber die Torfrau der Gäste war auf der Hut.

Die SG drückte dem spiel weiter den Stempel auf und hatten erneute gute Chancen, 60. Min. mehrere Spielerinnen verpassten den Ball für einen weiteren Treffer.

Diese vergeben von guten Chancen wurde bestraft mit dem 1:2 in der 70. Min, nach einem Freistoß.

Nun versuchten die Einheimischen alles um noch einen Punkt zu retten, aber alle Bemühungen wurden nicht belohnt.

 Sonntag 01.10.2017 15:30 Uhr

SC Konstanz/Wollmatingen – SG Owingen/Billaf./Bonndorf

Spielort: Waldheim-Kunstrasenplatz Salesianerweg 2, 78464 Konstanz

 

Fussballkrimi zum Auftakt in der Bezirksliga

 FSG Zizenhausen - SG Owingen-Billaf./Bonndorf I 6 : 5 (3 : 1)

 Am Samstag fuhr unser Team zum erwartet schweren Auswärtsspiel beim Landesligaabsteiger Zizenhausen. Aus beruflichen Gründen und wichtigen privaten Terminen musste man auf einige Stammspielerinnen verzichten. Unter anderem stand keine Torhüterhin zu Verfügung, sodass Stürmerin Jenny Veit zunächst das Tor hüten musste und in der Offensive fehlte.

Trotzdem bestimmte unser Team von Anfang an das Spielgeschehen und erarbeitete sich teils hochkarätige Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Und es kam dann wie es kommen musste. Hannah Tieke von den Gastgebern erzielte in der 22. Minute überraschend das 1:0. Durch diesen Treffer beflügelt startete nun die FSG gefährliche Angriffe und konnte in der 32. Minute wiederum durch Hannah Tieke auf 2:0 erhöhen und in der 40. Minute sogar auf 3:0 davonziehen. Torschützin wieder Hannah Tieke, die an diesem Tag irgendwie nicht zu halten war.

Aber unsere Mannschaft gab nicht auf und Melissa Meloncelli konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer zum 3 : 1 erzielen.

In der 2. Halbzeit setzte das Trainergespann Raimund Kienle und Florian Beck alles auf eine Karte. Jenny Veit wurde vom Tor in den Sturm beordert und Marleen Anders, die einmal eine Zeitlang bei den B-Juniorinnen im Tor stand, die Torwarthandschuhe übergestreift.

Unsere Team ging jetzt zur Attacke über und man wollte unbedingt gleich einen weiteren Treffer erzielen, fing sich jedoch in der 48. Minute einen Konter und es stand 4 : 1, wiederum durch Hannah Tieke. Doch wer jetzt glaubte das Spiel ist gelaufen täuschte sich.

In der 55. Minute wurden die Angriffe der Gäste belohnt und Melissa Meloncelli schoss zum 4:2 ein. Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor der Gastgeberinnen zu. 61. Minute: 4:3, wieder durch Melissa Meloncelli.

Jedoch in der 80. Minute schlug das Grauen in Person von Hannah Tieke wieder zu. 5: 3. Dem setzte Gina Renner mit dem 6:3 keine zwei Minuten später noch einen drauf. Doch noch immer gab sich unsere SG nicht geschlagen, versuchte das fast Unmögliche.
In der 89. Minute schlug dann wieder Melissa Meloncelli zu. 6:4.

Nachspielzeit 5 Minuten….Jetzt wurde es hektisch… 90. Minute, wieder ein Angriff unserer SG. Elfmeter: Jenny Veit tritt an und trifft. Nur noch 6 : 5. In den letzten Minuten der Nachspielzeit wurde die FSG dann förmlich in ihrer Hälfte, bzw. Strafraum, von unserer Mannschaft inclusiv Torhüterhin Marleen Anders, die es nicht mehr im Tor hielt, eingekesselt. Letztlich waren alle Bemühungen leider nicht vom Erfolg gekrönt. Jetzt heißt es

Aufstehen, Krone richten und beim kommenden Heimspiel gegen die TuS Immenstaad punkten.

   

DVAG Bezirkspokal Frauen

SG Owingen/Billaf./Bonndorf I – TuS Immenstaad I 4:2

 

Die Platzherren legten los wie die Feuerwehr 1. Min. Schuss Larissa Siber, aber die Latte war im Weg.

Im Verlauf des Spiels druckvolle Gastgeberinnen, Belohnung war das 1:0 in der 8. Min. durch Simone Waibel. Die Platzherrinnen spielten weiter druckvoll auf das gegnerische Tor, aber ein Konter in der 11. Min. das 1:1.

Nach diesem Treffer verlor die SG etwas den Faden und die Gäste kamen dadurch zu Tormöglichkeiten, konnten aber nicht genutzt werden.

Dann die Erlösung mit dem Halbzeitpfiff das 2:1 in der 45. Min. Torschützin Simone Waibel.

Mit Beginn der 2. Halbzeit fand die SG wieder in ihren Rhythmus zurück, hatten mehr Spielanteile, konnten dies aber noch nicht in Tore umsetzten.

Dann in der 70. Min. konnte die eingewechselte Anna- Lena Scholz mit einer Einzelleistung das 3:1 erzielen.

Aber wieder durch eine Unaufmerksamkeit das 3:2 in der 85. Min.

Aber an diesem Tag war ein Torgarant auf dem Platz, Anna-Lena Scholz konnte in der 88. Min., wieder mit einer Einzelleistung das 4:2 erzielen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 


 


  

 

 

 

 

 

 

 

 

Top